Server-Handel

1. Der Marktplatz / die Mall
1.1 Einen Kaufmann erstellen
2. Der Adminshop
2.1 Spawner & Mob-Gutschein
3. Das Postermuseum
4. Währung(en)

 

1. Der Marktplatz / die Mall

Der Marktplatz im Osten

Der Marktplatz im östlichen Teil des Spawns ist der Ort, an dem der größte Teil des Handels zwischen Spieler*innen stattfindet. Hierfür gibt es eine begrenzte Anzahl an Marktständen, in welchen der*die jeweilige Besitzer*in Kaufmänner aufstellen und ein eigenes Sortiment einrichten kann. Solch einen Marktstand kannst du ganz einfach im Forum beantragen.

Eine kurze Auflistung mit den wichtigsten Punkten, die du beim Thema „Marktplatz“ beachten musst:

  1. Es gibt 15 Shops am Marktplatz. Wenn diese belegt sind, greift bei weiteren Bewerbungen die Warteliste.
  2. Shopwünsche können leider nicht berücksichtigt werden. Wir bevorzugen das Losverfahren, damit alle gleiche Chancen auf einen Shop haben.
  3. Shops können erst ab dem Rang „Member“ bezogen werden.
  4. Alle Blöcke am eigenen Stand dürfen verändert werden. Der Stand muss aber noch als Marktstand erkennbar sein.
  5. Pro Stand sind aus Performance-Gründen nicht mehr als zwei Händler erlaubt.
  6. Bei Inaktivität (4 Wochen kein Login, keine oder unrentable Angebote) vergeben wir den Shop anderweitig. Aber keine Sorge, der Shop wird nicht verloren gehen, da wir ihn für dich sicher einlagern.
  7. Du kannst deine Kaufmänner individuell anpassen. Jede Mob-Art ist erlaubt, solange sie 2 Blöcke hoch ist.
  8. Pro Spieler*in ist nur ein Shop am Marktplatz vorgesehen.

Shops aus der Dunkelwald Abteilung

 

Die Mall (vulgo Einkaufszentrum) liegt am südlichen Rand von Greencity und ist über ein Portal direkt auf dem Marktplatz am Spawn zu erreichen. Zu beachten hierbei ist, dass im Gegensatz zum Marktplatz in den Läden der Mall fünf Händler erlaubt sind. Ansonsten gelten alle Regeln, die auch für den Marktplatz gelten. Du hast als Freund*in des Kapitalismus in der Mall also die Möglichkeit ein breiteres Angebot anzubieten. In der Mall finden sich wesentlich mehr Geschäfte als am Marktstand, dadurch reduziert sich die Wartezeit auf dein eigenes Geschäft deutlich.

 

Bewerbe dich noch heute um deinen Flagshipstore im Forum!

 

 

 

Außerdem muss hier noch erwähnt werden, dass es auf dem GreenSurvivors-Server keine offizielle Währung gibt! Dir wird aber schnell auffallen, dass die meisten Spieler*innen am Marktplatz „Votegras“ oder „Guri-Coins“ als Bezahlungsmittel für ihre Items verlangen. Dazu aber mehr im letzten Teil dieses Artikels!

 

1.1 Einen Kaufmann erstellen

Schritt 1: Den richtigen Ort finden
Nur für den Fall, dass du noch keinen Marktstand besitzt: Du kannst prinzipiell überall dort einen Verkäufer setzen, wo du auch Baurechte besitzt. Der beste Ort dafür ist jedoch der Marktplatz am Spawn. Dort hast du die größte Chance, dass andere Spieler*innen deinen Verkäufer auch finden. Um einen dieser Marktstände zu bekommen, musst du im Forum einen kurzen Antrag stellen, denn es gibt nur wenig Stände und die Plätze sind heiß begehrt. Den Shop-Fisch, also das Item zur Erstellung von Verkäufern, erhälst du beim Eisengolem am Marktplatz.

Schritt 2: Den Verkäufer auswählen
Wenn du einen geeigneten Ort gefunden hast, kannst du nun deinen Verkäufer auswählen. Dazu musst du mit dem Shop-Fisch in der Hand die „Shift“-Taste gedrückt halten und mit der rechten Maustaste klicken, um die verschiedenen Verkäufer durchzusehen. Der Verkäufer, der als letztes angezeigt wurde, ist automatisch ausgewählt. Dabei darfst du jedoch keinen anderen Block anvisieren, also schaue währenddessen am Besten in die Luft. Diese Verkäufer stehen dir zur Verfügung:
Villager, Kuh, Pilzkuh, Schaf, Schneemann, Skelett, Eiswanderer, Witherskelett, Creeper, Hexe, Zombie, Schweinezombie, Wüstenzombie, Magier, Diener, Illusionist, Ertrunkener, Schild-Shop

Schritt 3: Den Verkäufer platzieren

Bevor du den ausgewählten Verkäufer setzen kannst, musst du nun eine Kiste platzieren. In dieser werden alle Items gelagert, die dein Shop verkaufen soll. Hast du die Kiste gesetzt, nimmst du wieder den Shop-Fisch in die Hand und machst einen Rechtsklick (OHNE Shift) auf die Kiste. Als nächstes kannst du den Verkäufer setzen. Dazu musst du nur noch auf die Stelle rechtsklicken, an der er stehen soll. Nun steht ein neuer Verkäufer vor dir.

Ausgewählter Kuh-Verkäufer

 

Truhe ausgewählt

Kuh-Verkäufer erstellt

 

Schritt 4: Den Verkäufer einrichten
Jetzt geht es an die Feinabstimmung. Du kannst deinen Verkäufer nach deinen Wünschen anpassen. Dazu hältst du erneut die Shift-Taste gedrückt und machst dann einen Rechtsklick auf den erstellten Verkäufer. Nun öffnet sich das Bearbeitungsmenü. Hier kannst du Preise festlegen, den Namen ändern und bei einigen Verkäufern sogar die Farbe wechseln. Zunächst zum Namen. Um diesen zu ändern, wählst du das Amboss-Symbol im Menü und tippst dann einfach im Chat den neuen Namen ein. Beachte dabei, dass manche Sonderzeichen, wie z.B. Klammern nicht funktionieren. Bei einigen Verkäufern ist unter dem Amboss-Symbol ein Wollblock zu sehen. dieser zeigt an, welche Farbe der Verkäufer hat, und kann durch Linksklick verändert werden.

Schritt 5: Waren und Preise festlegen
Im letzten Schritt werden nun die Verkaufs- und Einkaufsobjekte festgelegt. Zuerst befüllst du die Kiste, die zum Verkäufer gehört, mit allen Materialien, die du zu verkaufen hast. Beachte dabei jedoch, dass dort noch genug freie Slots für die Einnahmen vorhanden sein müssen, da diese auch in der Kiste landen. Hast du die Kiste befüllt, kannst du mit Shift+Rechtsklick auf den Verkäufer erneut ins Bearbeitungsmenü gehen. Dort siehst du jetzt alle Items, die du in die Kiste gelegt hast (du kannst übrigens zwischen mehreren Seiten blättern). Um jetzt den Kaufpreis festzulegen, brauchst du mindestens ein Item, von dem Objekt, gegen das du tauschen möchtest. Dieses wird im eigenen Inventar einmal angeklickt und somit als Einkaufsobjekt ausgewählt. Wenn du nun mit Linksklick auf den Slot unter dem Verkaufsitem klickst, erscheint das zuvor ausgewählte Einkaufsitem. Mit weiteren Linksklicks, kann die Anzahl erhöht werden, mit Rechtsklicks verringert. Dies gilt auch für das angebotene Item. Für jedes angebotene Item kannst du zwei verschiedene EinkaufsItems auswählen. Nun ist dein Verkäufer bereit!

Shopkeeper-Editor mit Verkaufs- und Einkaufsitem

 

Besonderer Verkäufer
Ein Shop, der sich von den anderen unterscheidet, ist der Schild-Shop. Dieser ist, wie der Name schon sagt, nur ein klickbares Schild. Dieser Verkäufer kann jedoch auch an Wänden platziert werden.

Bitte beachte, dass pro Spieler*in (Member) maximal sechs Verkäufer möglich sind. Deine Verkäufer kannst du frei auf einen Shop in der Mall, oder auf dem Marktplatz und deinen Grundstücken verteilen. Greenhorns auf unserem Server können sofort mit zwei Verkäufern starten.

2. Der Adminshop

 

Der Adminshop liegt im Norden des Spawnbereichs. Dort kannst du unter anderem seltene Items und OP-Werkzeuge & -Rüstungsteile erwerben. Das Besondere an diesen OP-Items ist, dass sie höher verzaubert sind, als es eigentlich in Vanilla-Minecraft möglich ist. Bezahlt wird im Adminshop größtenteils mit Votegras, einige Items können allerdings auch z.B. mit Diamanten erworben werden.

 

2.1 Spawner & Mob-Gutschein

Eine weitere Besonderheit: Im Adminshop kann ein Mob-Spawner gekauft werden. Nach dem Erwerb eines Spawners muss dieser von dir an einem Ort deiner Wahl platziert werden. Achtung: Ist ein Spawner einmal gesetzt wird er vom Team nicht verschoben! Gekaufte Spawner werden gegen eine Bezahlung von vier Stacks Votegras (256 VG) geändert. Ist der Spawner gesetzt, musst du nur noch ein Teammitglied darum bitten, das Monster deiner Wahl einzustellen. Dabei musst du beachten, dass friedliche bzw. neutrale Mobs, sowie Bossmonster und Monster, die zu wertvolle Items droppen, nicht als Spawner eingestellt werden:

Erlaubt: Verboten:
  • Blaze
  • Creeper
  • Diener
  • Eiswanderer
  • Enderman
  • Endermite
  • Hexe
  • Hoglin/Zoglin**
  • Magmaschleim
  • (Zombifizierter) Piglin (Barbar) **
  • Plünderer
  • Schleim*
  • Silberfisch
  • Skelett
  • (Höhlen)Spinne
  • (Wüsten)Zombie
  • (Leuchtender) Tintenfisch
  • Axlotl
  • Biene
  • Delphin
  • Eisen-/schneeGolem
  • Enderdrache
  • Ertrunkender
  • Fisch (Lachs, Kabeljau, Tropischenfisch und Kugelfisch)
  • Fledermaus
  • Ghast
  • Großer Wächter
  • Hase
  • Huhn
  • Kuh
  • Lama
  • Magier
  • Mooshroom (Pilzkuh)
  • Ozelot / Katze
  • Pferd / Esel
  • Phantom
  • Polarbär
  • Schaf
  • Schildkröte
  • Schwein
  • Shulker
  • Verwüster
  • Wächter
  • Wither
  • Witherskelett
  • Wolf
  • Ziege
  • Schreiter

*Beachte: Slimespawner funktionieren nur in Slimechunks! Optimale Platzierung ist die Chunkmitte bis in eine Höhe von 40 Blöcken.
**Beachte: Piglin und Hoglin werden in der Oberwelt zombifiziert, es ergibt also keinen Sinn Spawner davon in der normalen Welt aufzustellen. Stattdessen sollte die zombifizierte Version benutzt werden, um mögliche Rechenleistung zu sparen die beim verwandeln verbraucht werden könnt

Mit einem sogenannten Mob-Gutschein kannst du dir von einem Teammitglied eine friedliche Kreatur deiner Wahl spawnen lassen. Allerdings haben wir keinen Einfluss auf Farbe oder Art der Kreatur.

Erlaubt: Verboten:
  • (Leuchtender) Tintenfisch
  • Axlotl
  • Biene
  • Delphin
  • Hase
  • Huhn
  • Kuh
  • Lama
  • Mooshroom (Pilzkuh)
  • Ozelot / Katze
  • Pferd / Esel
  • Schaf
  • Schwein
  • Wolf
  • Ziege
  • Schreiter
  • Fisch (Lachs, Kabeljau, Tropischenfisch und Kugelfisch)
  • Fledermaus
  • Polarbär
  • Schildkröte
  • Shulker
  • Blaze
  • Creeper
  • Diener
  • Eiswanderer
  • Enderman
  • Endermite
  • Hexe
  • Hoglin/Zoglin**
  • Magmaschleim
  • (Zombifizierter) Piglin (Barbar) **
  • Plünderer
  • Schleim*
  • Silberfisch
  • Skelett
  • (Höhlen)Spinne
  • Wächter
  • (Wüsten)Zombie

     

    3. Das Postermuseum

    Das Museum besteht aus zwei Gebäudeteilen südlich des Rathauses von Chickpolis, das nördliche Gebäude ist den Spielerpostern vorbehalten. Dort kannst du deine Poster in der Ausstellung präsentieren und im Museumshop verkaufen. Die Verkäufer dürfen aus Performancegründen nur aus Schildershops bestehen. Du kannst dir von den Museumskuratoren Feuerreiter und Zyrrp (oder anderen freundlichen Teammitgliedern) einen Shop sichern lassen und diesen dann einrichten. Solltest du noch nicht wissen wie das geht, siehe Abschnitt 1.1 .

    Mustershop
    Abschnittsbezeichnung
    jeweiliges Poster
    unter der Falltür die Truhe für Posterkopien

    Zusätzlich kannst du jeweils ein Exemplar eines Posters in der Ausstellungshalle zur Ansicht aufhängen lassen. Die Ausstellungshalle, oder vornehmer „Galerie“, ist ein langer Schlauch, der schließlich in den südlichen Gebäudeteil mündet. Du kannst dort so viele Poster aufhängen, wie du möchtest, für übergroße Formate ist ein eigener Bereich vorgesehen. Achte darauf, deine Poster nach dem dargestellten Muster zu beschriften, damit die Käufer*innen deine Bilder auch sicher im Shop finden.

    Mustervorlage eines ausgestellten Posters.
    Poster selbst
    Name des Künstlers
    Ortsangabe Shop

    4. Währung(en)

    Ein wohlhabender Stammspieler mit Votegras und Guri-Coin

    Wie zu Beginn schon erwähnt: Auf unserem Server gibt es keine offizielle Währung! Für von dir angebotene Items kannst du als Bezahlung verlangen was du möchtest. Die meisten Spieler*innen neigen aber dazu, Votegras als Zahlungsmittel zu nutzen. Gründe dafür sind der hohe und stabile Wert des Votegras (Votegras erlangst du durch Voten und als stündliche Belohnung. Außerdem bekommen die Gewinner*innen (Platz 1 bis 3) eines Events Siegerkisten, in welchen meistens größere Mengen an Votegras enthalten sind) und die Verwendung von Votegras als Zahlungsmittel im Adminshop.

    Als Ergänzung zum Votegras bieten Händler am Marktplatz und der Mall den Tausch von Votegras gegen 10 Guri-Coins (und anders herum) an. Guri-Coins dienen somit als Stückelung von Votegras, ähnlich wie der Cent beim Euro. Damit kannst du auch weniger wertvolle Items tauschen und zu Votegras machen.

    Viel Spaß beim Handeln!